30.09.2018
   17:00 Uhr
Ort: Hallenbad Volkach

Der nächste freie Schwimmkurs findet aufgrund der Hallenbadsanierung Volkach leider erst im Herbst 2018 statt.

Jugendarbeit

Unsere Gruppenstunde findet immer Donnerstags von 18:00 bis 20:00 Uhr statt.

Mach mit

Hast du Lust, in Deiner Freizeit etwas Gutes für andere Menschen zu tun? Dann mach mit! Wir freuen uns über jede Anmeldung!

Schwimmkurse

Bei uns lernen Ihre Kleinen mit viel Einfühlungsvermögen innerhalb weniger Wochen die wichtigsten Dinge, um sicher zu schwimmen.
Der nächste Kurs startet im Oktober 2018 im neuen Volkacher Hallenbad!

Spende

Helfen Sie uns, anderen zu helfen! Unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir kompetent und gut ausgestattet anderen helfen können.
Oder werden Sie Fördermitglied ... für weniger als € 20,- pro Jahr Gutes tun ...

Aktuelle Aktivitäten

16.12.2006 - Winterschwimmen 2006

Am 3. Advent fanden sich über 20 Schwimmer aus dem gesamten Landkreis zusammen, um gemeinsam das traditionelle Volkacher Weihnachtsschwimmen zu bestreiten. Wie auch in den Jahren zuvor schwammen die wenig kältescheuen, unter denen sich auch mehrere Mitglieder der Wasserwacht-Jugend im Alter von 12-15 Jahren befanden die ca. 5km lange Strecke von Volkach nach Nordheim.

20.10.2006 - Wasserwacht und Rettungsdienst im Einsatz

Am 20.10.2006 nachmittags wurde die Rettungsleitstelle von einem verunfallten Urlauber auf dem Uferweg am Main zwischen Astheim und Kaltenhausen informiert. Da hier eine Anfahrt mit dem Rettungswagen nicht möglich ist und, wie in der Vergangenheit bereits mehrfach praktiziert, ein Erreichen des Patienten und auch sein Abtransport am Besten vom Main aus durchgeführt wird, verständigten die Rettungsleitstelle umgehend den Helfer vor Ort der BRK-Bereitschaft Volkach, die BRK-Wasserwacht Volkach, den Rettungswagen des BRK, den Einsatzleiter Wasserrettungsdienst sowie den Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Helfer der Bereitschaft Volkach machten sich auf dem Landweg von Kaltenhausen aus zum Fuss zum Patienten auf, während die Wasserwacht und die Rettungswagenbesatzung sich am gegenüberliegenden Baggersee am Elgersheimer Hof trafen und von dort mit einem zu Wasser gelassenen Schlauchboot der Wasserwacht Volkach zum Patienten übersetzten. Dieser hatte sich eine Fußverletzung zugezogen, wurde an Bord genommen, übergesetzt und unter Einsatz der Schaufeltrage zum Rettungswagen verbracht. Nach der abschließenden Versorgung erfolgte der Transport in die Helios-Klinik nach Volkach. So konnte innerhalb kürzester Zeit unter Einsatz der haupt- und ehrenamtlichen Kräfte des Bayer. Roten Kreuzes geholfen werden. Das Bild zeigt das Schlauchboot der Wasserwacht Volkach mit dem Patienten an Bord bei der Übergabe an den Rettungsdienst.

19.10.2006 - Wasserwacht im Cineworld

Zum Kinostart des Kevin Costner Actiondramas "The Guardian" war die Wasserwacht des Landkreises Kitzingen mit einer kompletten SEG-Ausstattung (inkl. Bus und Boot) im Cineworld Erlebniskino in Dettelbach vertreten. Der Film erzählt die Geschichte zweier Männer in der US-Küstenwache und die dramatischen Rettungen von Ertrinkenden in beeindruckenden und überaschend realistischen Bildern.

02.07.2006 - Familien Triathlon Sulzfeld

Die Sulzfelder Wasserwacht organisierte den ersten Familientriathlon. Nach 1km Schwimmen mussten noch 10 km per Rad zurück gelegt werden und 5 Schüsse mit dem Luftgewehr absolviert werden. Insgesamt nahmen über 35 Schwimmer teil.

01.07.2006 - Neuer schwimmfähiger Notfallkoffer

Der Bezirksverband Unterfranken überreichte im Juli 2006 einen neuen schwimmfähigen Notfallkoffer mit Sauerstpffflasche, Absaugpumpe, sowie Beatmungsbeutel an die SEG der Wasserwacht Volkach. Weiter Infos finden sie unter Ausrüstung.

25.06.2006 - Fischerstechen Astheim 2006

Beim Fischerstechen ließen viele Volkacher Vereine, u.a. auch die Wasserwacht, eine klassische Tradition aufleben, um das 1100-jährige Jubiläum der Stadt Volkach zu feiern. Den Ausscheidungswettkampf gewann schließlich die Feuerwehr Rimbach

06.05.2006 - Einsatzdemonstration beim Disastermanagement 2006

Als Mitglied des Hochwasserzuges Unterfranken beteiligte sich der Hochwasserzug des Landkreises Kitzingen mit Mitgliedern der Wasserwachten Volkach, Iphofen und Sulzfeld an einer Großdemonstration des BRK beim Disastermanagement-Seminar in Schweinfurt. Neben der Wasserwacht waren noch Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel und der Bergwacht im Einsatz. Die Demonstration sollte den Seminarteilnehmern am praktischen Beispiel die Verzahnung und gute Zusammenarbeit der einzelnen Gemeinschaften des BRK im Einsatzfall aufzeigen. Zunächst wurde durch die Bergwacht ein Verletzter von der Mainbrücke abgeseilt und an die auf dem Main wartenden Wasserretter mit Rettungsboot übergeben. Anschließend mussten Mitglieder der Hundestaffel per Wasserwachtsboot auf eine Insel gebracht werden, um dort ein Trümmerfeld zu durchsuchen. Das Boot des Kreisverbandes Kitzingen startete daraufhin einen Taucheinsatz mit einer angenommenen Vermisstensuche. Währenddessen fiel ein "Zuschauer" ins Wasser und wurde sogleich von Wasserrettern der Wasserwacht mit einem Rettungsboot per wirbelsäulenschonendem Spineboard geborgen. Krönender Abschluss der Demonstration war die Bergung eines Ertrinkenden aus dem Main durch die Luftretter der Wasserwacht. Von einem Polizeihubschrauber aus winschte der Retter ab, umfasste den Ertrinkenden und wurde gemeinsaym mit ihm zurück in den Polizeihubschrauber hochgezogen um den Geretteten sogleich an die wartenden Rettungskräfte zu übergeben. Die Vorführung endete schließlich nach einem reibungslosen Ablauf gegen 16:00 Uhr

22.04.2006 - Hochzeit von Daniel Holzheid

Gebührend wurde am Samstag, den 22. April, unser Wasserwachtsmitglied Daniel Holzheid in den Hafen der Ehe mit Cornelia Finger entlassen. Nachdem Sie sich den Weg durch das "Paddelspalier" gebahnt hatten, mussten die beiden mit Tauchringen und Rettungsring bewaffnet ihren "fränkischen Durstlöscher" erspielen.

12.03.2006 - 24 Stunden Schwimmen der FFW Landkreis Kitzingen

Wie alle 3 Jahre fand auch dieses Jahr das 24h-Schwimmen der Landkreis-Feuerwehren in Volkach statt und wurde durch die Wasserwacht rund um die Uhr abgesichert.